Stüppel-Dörnberg-Runde

hoch hinauf und fantastische Fernsichten genießen

Die Wanderung beginnt an der Schützenhalle in Bestwig-Andreasberg. Von dort aus geht es über einen wunderschönen Pfad rauf zu den „Andreasberger Klippen“ mit einer tollen Aussicht. Anschließend führt der Weg zunächst oberhalb des Örtchens Dörnberg her, und schließlich über einen waldigen Pfad bergauf. Von dort aus geht es über einen Waldweg in Richtung Wasserfall, durch einen Buchenwald über den Dörnberg und schließlich zum Stüppelturm (732m). Dessen Besucherplattform befindet sich auf 762 Metern und ist einer der höchsten Aussichtspunkte des Sauerlandes.

Nach einer Pause führt die Wanderung zunächst über schmale Pfade bergab, und schließlich in das Örtchen Dörnberg. In dem kleinen Bergbaudörfchen kann man am Gedenkkreuz nochmal einen traumhaften Ausblick genießen, außerdem können sich Wanderer dort in ein Buch eintragen.

Nach einem Schlenker gelangen wir wieder in Richtung Andreasberg. Die „letzten Meter“ führen zunächst vorbei am „Carl-Haber-Stollen“ und schließlich unterhalb der Gärten her, die zu den typischen Bergbauhäusern gehören.

Länge:                                   ca. 11 km

Höhenmeter:                        320 m (bergauf)

Niedrigster Punkt:               Andreasberg Schützenhalle

höchster Punkt:                   Stüppel: 732 m (Aussichtsplattform Stüppelturm: 762 m)

Gehzeit incl. Pausen:          ca. 3 1/2 Stunden (incl. Pausen)

Schwierigkeitsgrad: mittel

Verpflegung: Rucksackverpflegung

Preis pro Person: 8 €, insgesamt mindestens 50 €

%d Bloggern gefällt das: